Erntedankfest im Wichernhaus

Am vergangenen Sonntag haben wir Erntedankgottesdienst gefeiert.

Pfr. Dr. Holinski führte durch den Gottesdienst und alle Teilnehmer beschäftigten sich mit Hilfe eines Anspiels, Liedern, einer Mitmachaktionen mit dem „Danke-sagen“ und besannen sich auf dankenswerte Dinge.

Die Kita-Kinder stimmten die Gottesdienstbesucher direkt zu Beginn mit ihren Dankesworten und einem Lied auf das Thema ein.

Auch in den Tagen zuvor hatten die Kinder sich bereits mit diesem Thema Erntedank befasst. So wurden Erntegaben gesammelt, Äpfel aus dem Kita-Garten zu verschiedenen Speisen verarbeitet und Kürbis- und Maisbrot gebacken.

Doch nicht nur Erntegaben für das Erntedankfrühstück wurden in der Kita gesammelt, sondern auch Lebensmittelspenden für denEnnepetaler Tafelladen, die dann beim Gottesdienst zusammengetragen wurden. Hierfür noch einmal herzlichen Dank im Namen aller Bedürftigen!

Ganz schön turbulent… der Sommer 2019

Richtig viel zu berichten gibt es aus den letzten Monaten, viel Spaß beim Lesen:

Theater

„Hinter die Kulissen“ konnten zunächst alle Kinder schauen, als das Mitmachtheater aus Weimar aufgrund einer großen Spende der Firma Gala-Bau Voigt im Juni engagiert werden konnte. Wie werden verschiedene Klänge & Geräusche im Theater produziert und wie funktionieren Zaubertricks ? Und vor allem: Wer möchte etwas ausprobieren? Das beschreibt einen tollen Tag unserer Kids im großen Saal des Gemeindehauses nebenan.

Sommerfest

Großer Schwerpunkt war kurze Zeit später sicherlich das Sommerfest der Sinne, dass man tatsächlich mit allen Sinnen genießen konnte. Neben den aktuellen Kita-Familien konnten auch viele Ehemalige, Nachbarn und zukünftige Familien begrüßt werden –  das ist schon etwas Besonderes.

Es gab zu Beginn eine große Aufführung der Kita-Kinder mit dem traditionellen Club-Tanz im Anschluss an die Show. Dann strömten die Besucher an die Stände .

Im weiteren Verlauf des Festes konnte man die Taststraße erfühlen, auf dem Flaschenxylophon musizieren oder Geschwindigkeit bei einer flotten Fahrt auf der Rollenrutsche erleben. Die Foto-Ausstellung vermittelte den Besuchern Eindrücke über unsere Sinneserfahrungen der letzten Wochen vor unserem Fest.

Der Renner war die Slush-Ice-  & Candy-Bar!  Es war nicht ganz einfach, aus den vielen Leckereien die Richtigen für das eigene Tütchen auszuwählen.

Der Erlös des Festes war neben anderen bereits gesammelten Geldern für unsere großen Hangrutsche geplant.

Die neue Rutsche!

Und damit sind wir schon beim nächsten Höhepunkt: Die neue Wellenrutsche! Sechs Meter lang und einen Meter breit kann man nun nebeneinander und vorwärts oder rückwärts den Hang zum unteren Außengelände rutschen. Auch den Erziehrinnen-Test hat die Rutsche sofort bestanden 😉

Nachdem wir nun den neuen unteren Bereich mit den Landschaftsbaufirmen Voigt und Dannemann „Kita-fähig“ gemacht haben, fehlte eine Verbindung zum oberen alten Gelände. Die haben wir nun mit der Rutsche und einem neuen Weg und freuen uns jetzt über unser riesiges „Rundum-Außengelände“!

Abschied der Maxis

Pünktlich zum Übernachtungsfest der Maxi-Kinder war alles fertig, so dass diese als „Dienstälteste“ noch vor ihrem Abschied die Einweihung vornehmen konnten.

Die Woche rund um die Übernachtung ist bunt: So ging es montags in den Ketteler Hof bevor am Tag darauf der endgültig letzte Maxi-Spaß stattfand.

Am Freitag darauf wurde dann mit Bettzeug, Matratze und Kuscheltier in die Kita eingezogen, um nach den Rausschmiss aller Eltern zu starten: Schatzsuche, Nachtwanderung, Spiele und Disco bis spät in die Nacht… bis die Gute-Nacht-Geschichte alle zur Ruhe kommen ließ.

Am nächsten Morgen trafen sich alle Maxi-Familien zum Segensgottesdienst! Hier fand Pfr. Holinski (Vielen Dank!) zusammen mit dem Kita-Team die richtigen Worte, um Kindern und Eltern segnende und freudige Worte und – traditionell – ihre eigene Schultüte mit auf den Weg zu geben. Es gab die ein oder andere Träne bei Großen und Kleinen… nach so langer Zeit ist neben aller Freude auf die Schule eben auch eine intensive Bindung zwischen uns und unseren Großen einfach spürbar.

Neue Möbel

Die neuen Stühle und Tische für alle Räume der Kita sind sicherlich nicht so ein großer Schwerpunkt wie die o.g., sollen hier jedoch auch Erwähnung finden – es sieht nämlich einfach toll aus! Waren die alten Möbel doch noch die allerersten, die hier zur Eröffnung der Kita vor über 50 Jahren angeschafft wurden.

Wir blicken auf einen tollen Sommer zurück und bedanken uns insbesondere bei Pfr. Holinski für die tolle Unterstützung sowie dem Baukirchmeister Christoph Külpmann und den Firmen Voigt und Dannemann für ein gute und lösungsorientierte Zusammenarbeit!

Wenn Sie also mal schwungvoll rutschen und alles begutachten möchten – Sie sind herzlich willkommen in unserer schönen Einrichtung!

Und schon wieder ein Abschied…

…nachdem wir bereits im Sommer unsere „Walli“ verabschiedet hatten, brachen auch für Pfr. Achim Härtel mit seinem Schritt in den Ruhestand neue Zeiten an. Darauf hatte er das Team schon Monate vorher behutsam vorbereitet…

Doch so einfach wollte es das Kita-Team dem Pastor nicht machen: Wer wird Pensionär hieß es im Gottesdienst und da musste Achim Härtel erst einmal unter Beweis stellen, ob er nach den ganzen Jahren guter Zusammenarbeit mit der Kita nun auch in allen Bereichen punkten konnte! Und das konnte er! Die Joker wurden nicht wirklich benötigt und so füllte sich stetig – Frage um Frage – die Geldkassette, damit er es sich in der Rente mit dem (Schoko-)Geld so richtig gut gehen lassen konnte. Jubel brach aus, als die Konfetti-Bomben am Ende knallten! Die Kita-Kinder schenkten IHREM Pastor am Ende noch das Lied von Regenbogen, einige kleinen Andenken, einen Schokokuchen und verabschiedeten sich mit einem lauten

D A N K E S C H Ö N !

Das ging alles ganz schön ans Herz und uns bleibt nur ein Rückblick auf eine schöne Zeit einer guten und wertschätzenden Zusammenarbeit mit einem Pastor, der immer ein offenes Ohr, unterstützende Worte oder eine aufmunternden Satz parat hatte – kurz gesagt einfach immer für uns da war. Das alles werden wir sehr vermissen!

Vielen Dank und einen schönen wohlverdienten Ruhestand wünschen wir Dir, Achim!

Dein Kita-Team vom Wichernhaus

Macht’s gut, Ihr Grossen!!

Jetzt heißt es Abschied nehmen

Ein Wochenende mit unseren Maxis – ach war das schön!

Am vergangenen Wochenende empfingen wir unsere Großen mit Sack und Pack zur traditionellen Übernachtungsparty! Ruckzuck wurde das Matratzenlager aufgebaut und die Kuscheltiere präsentiert. Dann ging die Party los: Eine Schatzsuche, Eis-Essen und verschiedene Spiele unterhielten uns bis es langsam dunkel wurde. Da durfte natürlich auch unserer OpenAir-Disco nicht fehlen! Erstaunlich, dass die Kinder ihre Sommerfest-Tänze noch so gut in Erinnerung hatten.

Um Mitternacht – also fast 😉 – machten wir uns auf zur Nachtwanderung! Mutig waren die Kinder und trotzdem erschreckt man sich für einen kurzen Moment, wenn dann doch zwei Gespenster aus dem Kriechtunnel kommen. Kein Maxi-Kind wollte dann jedoch auf dem Foto mit unseren Gespenstern fehlen…

Nach einem leckeren Frühstück ging es in das Gemeindehaus zur Segensfeier. „Spuren hinterlassen und Spuren im Herzen tragen“ darum drehte es sich beim sehr emotionalen Abschiedsgottesdienst für unsere Großen. Im Anschluss hielten alle stolz ihre Schultüten in ihrem Arm. Was wohl dann am ersten Schultag drin sein wird?

Tja – Ihr Maxis: Wir wünschen Euch einen tollen Start in die Schule. Ihr habt viele Spuren in unseren Herzen hinterlassen, wir wünschen Euch Spuren, denen Ihr folgen könnten, die Möglichkeit, selber welche zu hinterlassen und die Gewissheit, dass Ihr in Gottes Herz für immer Eure ganz besondere Spur habt!

Vielen Dank an alle Eltern für die schöne Zeit mit Ihren Kindern und die gute Zusammenarbeit!