Elternarbeit

Ohne Eltern geht es nicht!

Unsere Tageseinrichtung versteht sich als familienergänzende Einrichtung.

Wir möchten sowohl Ihren Kindern als auch Ihnen einen Ort der Begegnung bieten, uns kennen lernen und eine Zusammenarbeit zwischen Eltern und Team schaffen. Ständiger Kontakt, regelmäßiger Austausch und ein offenes, vertrauensvolles Aufeinander zu- und Miteinander umgehen ist uns wichtig.

Nur so kann die Zusammenarbeit unser gemeinsames Anliegen erfüllen: Die Erziehung und Entwicklungsunterstützung zum Wohle der Kinder.

Um den gemeinsamen Weg durch die Kindergartenzeit jedes einzelnen Kindes zu gehen, sind verschiedene Formen der Zusammenarbeit erforderlich:

Elternabende

Im Laufe des Jahres finden einige Elternabende statt, die sich inhaltlich und organisatorisch von einander unterscheiden. Sie werden in unseren Kindergarten zum Elternabend mit Elternratswahl (jährlich) eingeladen und vor Beginn der Kindergartenzeit zu einem INFO-Elternabend (jährlich).

Je nach Jahresorganisation und Notwendigkeit finden gemütliche Weihnachts- oder Herbst-Elternabende oder auch Themen-/ Gesprächsabende zum Austausch für Eltern statt.

Elternbücherei & Elternyoga

Elternbeirat & Rat der Tageseinrichtung

Der Elternbeirat ist Ansprechpartner für Eltern und Kindergartenteam.

Die Elternbeiratsmitglieder helfen allen Eltern dabei, dem Kindergartenteam Ideen, Anregungen und Kritikpunkte zu überbringen und unterstützen das Kindergartenteam bei Festplanungen, Neuanschaffungen u.ä.

Für den Elternbeirat wählt jede Gruppe eine/n Elternvertreter/in und eine/n stellvertretenden Elternvertreter/in.

Diese insgesamt vier Vertreter bilden zusammen mit dem Trägervertreter, zwei Presbytern und zwei Vertreterinnen des Kindergartenteams den Beirat der Tageseinrichtung.

Der Beirat der Tageseinrichtung berät über Neuaufnahmen, Neueinstellungen, außerordentliche Kündigungen, größere Neuanschaffungen und eventuell anfallende gravierende konzeptionelle Veränderungen.

( siehe KiBiz § 9 )

Elterngespräche & Sprechtage

Um Fragen zu klären, Konflikte zu besprechen oder etwas zur Entwicklung Ihrer Kinder zu sagen, vereinbaren wir gerne Gesprächstermine.

Dies möchten wir jedoch nicht in den so genannten „Tür- und Angelgespräche“ klären, in denen neben Ihrem Kind über Ihr Kind gesprochen wird. Diese Kurzgespräche beim Bringen und Abholen dienen lediglich dazu, wichtige Informationen auszutauschen, die das gute Gelingen des Tages für Ihr Kind beeinflussen können.

Ansonsten bitten wir um Terminvereinbarung für Gespräche ohne Kind.

Einmal im Jahr nehmen wir uns Zeit für Elternsprechtage, an denen sich Eltern ausführlich über den Entwicklungsstand und das Verhalten ihres Kindes informieren können.

Im Rahmen der im August 2003 in Kraft getretenen Bildungsvereinbarung des Landes NRW besprechen wir dann – wenn von den Eltern gewünscht – gemeinsam mit Ihnen die Entwicklung ihres Kindes. Die abschließende Entwicklungsdokumentation erhalten Sie am Ende der Kindergartenzeit.

Sollten bei Ihrem Kind Defizite erkannt werden, helfen wir gerne dabei, Kontakte zu Beratungsstellen, Heilpädagogen oder anderen geeigneten Institutionen herzustellen.

Empfehlungen zur weiteren Förderung ihres Kindes geben wir Ihnen gerne. Gemeinsam werden wir besprechen, wo die Stärken und Ressourcen Ihres Kindes liegen, um mit diesen an seinen Schwächen zu arbeiten.